Ilse van der Merwe
www.thefoodfox.com

Kein Schnickschnack, keine Spielereien! Für die Bloggerin darf Kaffee gerne Alleinunterhalter sein.

Seit 39 Jahren lebe ich in der Weinregion um Stellenbosch, der zweitältesten Stadt Südafrikas, 50 Kilometer östlich von Kapstadt. Gutes Essen und guter Kaffee haben mich mein ganzes Leben begleitet, fasziniert und angezogen. Damit stehe ich nicht alleine da. 200 Weingüter findet man in der Region … und noch mal mindestens die gleiche Anzahl an Restaurants und Cafés. Kurzum: Genuss steht in meiner Heimat ganz oben auf der Liste.

Die historische Altstadt umgibt ein ganz spezieller Charme. Die Stimmung ist wuselig, mal hektisch, aber nie unangenehm. Ein aufregender Ort, der junge Studenten, Touristen aus der ganzen Welt, Lebenskünstler und Genießer vereint. Wie kaum ein anderer Ort des Landes erinnern die Straßen und Gassen an europäische Städte. Auf gepflasterten Gehwegen ziehen sich idyllische Cafés in Reih und Glied entlang Dorp, Church, Ryneveld und Andringa Street.

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Meine erste Anlaufstelle ist für gewöhnlich Deluxe Coffeeworks. Die Jungs verstehen ihr Handwerk … und nehmen es sehr ernst: Hier steht Kaffee im Mittelpunkt. Und zwar nur Kaffee. Eine Frühstückskarte sucht man vergeblich. Den Kellner übrigens auch. Bestellt wird (Kaffee, was sonst) direkt am Tresen.

Alles sehr reduziert, aber zum einen optisch ansprechend und zum anderen auf höchstem Niveau. Wer beim Kaffee nicht auf kleine Leckereien verzichten möchte (ich weiß, dass es nicht nur mir so geht), findet im The Blue Crane and the Butterfly auf der Dorp Street neben Kaffee auch allerlei Snacks und Gebäck. Mein Geheimtipp: der Banana Toffee Cake. Wow!

Fiona Rossiter

www.inspiredlivingsa.co.za

Die Bloggerin weiß, dass die Weinberge im Westen der Stadt mehr als nur Wein zu bieten haben.

Ich liebe Kaffee und bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und Cafés. Zugegeben, ein in Kapstadt verhältnismäßig einfaches Unterfangen. Kaffee boomt wie nie zuvor, und wo man vor ein paar Jahren noch lange suchen musste, findet man heute an fast jeder Ecke ein einladendes Café. Ich liebe die Schnelllebigkeit der Großstadt und kann unzählige Stunden in modernen, hippen Cafés wie dem Hard Pressed im Zentrum Kapstadts verbringen. Zurücklehnen, beobachten und dem urbanen Treiben folgen. Für meine neueste Entdeckung lasse ich Stadt und Hektik jedoch gerne hinter mir. Ob es an der frischen Luft der Weingebiete westlich von Kapstadt liegt, dass mir der Kaffee hier scheinbar noch besser schmeckt? Ich weiß es nicht. Was ich allerdings mit Gewissheit sagen kann: The Bakery @ Jordan im Stellenbosch Wine Valley ist immer einen Besuch wert.

Genuss auf höchstem Niveau, eingebettet in einen traumhaften Ausblick in mitten der wunderschönen Weinberge. Neben einem der besten Kaffees der Region bekommt man im The Bakery @ Jordan auch fantastisches Frühstück und eine sensationelle Mittagskarte. Meine Favoriten sind das Rührei mit geräucherter Forelle und Brioche oder die pochierten Eier mit in Kräutern geräucherten Schweinelenden, Sauce hollandaise und Sauerteigbrötchen. Ein Gedicht. Und habe ich erwähnt, wie einmalig der Kaffee schmeckt? Selbst als Kaffeepuristin, die ihr Herz an doppelten Espresso verloren hat, mache ich für den Cappuccino bei The Bakery gerne mal eine Ausnahme. Einen besseren findet man wohl im ganzen Land nicht.

Ilse van der Merwe

www.thefoodfox.com

Die Bloggerin weiß, dass die Weinberge im Westen der Stadt mehr als nur Wein zu bieten haben.

Seit 39 Jahren lebe ich in der Weinregion um Stellenbosch, der zweitältesten Stadt Südafrikas, 50 Kilometer östlich von Kapstadt. Gutes Essen und guter Kaffee haben mich mein ganzes Leben begleitet, fasziniert und angezogen. Damit stehe ich nicht alleine da. 200 Weingüter findet man in der Region … und noch mal mindestens die gleiche Anzahl an Restaurants und Cafés. Kurzum: Genuss steht in meiner Heimat ganz oben auf der Liste. Die historische Altstadt umgibt ein ganz spezieller Charme. Die Stimmung ist wuselig, mal hektisch, aber nie unangenehm. Ein aufregender Ort, der junge Studenten, Touristen aus der ganzen Welt, Lebenskünstler und Genießer vereint. Wie kaum ein anderer Ort des Landes erinnern die Straßen und Gassen an europäische Städte. Auf gepflasterten Gehwegen ziehen sich idyllische Cafés in Reih und Glied entlang Dorp, Church, Ryneveld und Andringa Street.

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Meine erste Anlaufstelle ist für gewöhnlich Deluxe Coffeeworks. Die Jungs verstehen ihr Handwerk … und nehmen es sehr ernst: Hier steht Kaffee im Mittelpunkt. Und zwar nur Kaffee. Eine Frühstückskarte sucht man vergeblich. Den Kellner übrigens auch. Bestellt wird (Kaffee, was sonst) direkt am Tresen. Alles sehr reduziert, aber zum einen optisch ansprechend und zum anderen auf höchstem Niveau. Wer beim Kaffee nicht auf kleine Leckereien verzichten möchte (ich weiß, dass es nicht nur mir so geht), findet im The Blue Crane and the Butterfly auf der Dorp Street neben Kaffee auch allerlei Snacks und Gebäck. Mein Geheimtipp: der Banana Toffee Cake. Wow!

Fiona Rossiter

www.inspiredlivingsa.co.za

Die Bloggerin weiß, dass die Weinberge im Westen der Stadt mehr als nur Wein zu bieten haben.

Ich liebe Kaffee und bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und Cafés. Zugegeben, ein in Kapstadt verhältnismäßig einfaches Unterfangen. Kaffee boomt wie nie zuvor, und wo man vor ein paar Jahren noch lange suchen musste, findet man heute an fast jeder Ecke ein einladendes Café. Ich liebe die Schnelllebigkeit der Großstadt und kann unzählige Stunden in modernen, hippen Cafés wie dem Hard Pressed im Zentrum Kapstadts verbringen. Zurücklehnen, beobachten und dem urbanen Treiben folgen. Für meine neueste Entdeckung lasse ich Stadt und Hektik jedoch gerne hinter mir. Ob es an der frischen Luft der Weingebiete westlich von Kapstadt liegt, dass mir der Kaffee hier scheinbar noch besser schmeckt? Ich weiß es nicht. Was ich allerdings mit Gewissheit sagen kann: The Bakery @ Jordan im Stellenbosch Wine Valley ist immer einen Besuch wert.

Genuss auf höchstem Niveau, eingebettet in einen traumhaften Ausblick in mitten der wunderschönen Weinberge. Neben einem der besten Kaffees der Region bekommt man im The Bakery @ Jordan auch fantastisches Frühstück und eine sensationelle Mittagskarte. Meine Favoriten sind das Rührei mit geräucherter Forelle und Brioche oder die pochierten Eier mit in Kräutern geräucherten Schweinelenden, Sauce hollandaise und Sauerteigbrötchen. Ein Gedicht. Und habe ich erwähnt, wie einmalig der Kaffee schmeckt? Selbst als Kaffeepuristin, die ihr Herz an doppelten Espresso verloren hat, mache ich für den Cappuccino bei The Bakery gerne mal eine Ausnahme. Einen besseren findet man wohl im ganzen Land nicht.